Sehenswürdigkeiten

In Marienbad sind mehrere Gedenkstätten, einzigartige sakrale Bauten, Museen und Denkmäler zu finden. Eine Besichtigung sollte man sich nicht entgehen lassen.

Die Römisch-katholische Kirche Maria-Himmelfahrt befindet sich in der Mitte des Goethe-Platzes und ist ein einzigartiges Kulturdenkmal der Stadt. Die Kirche ist vor allem wegen ihrer außergewöhnlichen Architektur interessant. Zum Haupteingang führt die Treppe mit 33 Stufen. Sie symbolisieren die 33 Lebensjahre des Jesus Christus.
Die Evangelische Kirche befindet sich auf dem Friedensplatz. Besonders interessant ist die Orgel. Im Jahre 1923 konzertierte hier der berühmte Philosoph, evangelische Theologe und Arzt Albert Schweitzer.
Die Orthodoxe Kirche des Heiligen Vladimir wurde vor allem für die Kurgäste aus Russland gebaut. Ihre Architektur und die reich verzierte Innenausstattung mit der kostbaren Ikonostase aus Gold und Majolika sind sehenswert.
Der Bau der Anglikanischen Kirche wurde von Gästen aus England ermöglicht. Sie wurde vom englischen König Edward VII. während seiner Aufenthalte in Marienbad regelmäßig besucht. Heute dient sie als Gemälde-Galerie und Konzertsaal.

Das Stadtmuseum widmet sich vor allem der Geschichte Marienbads, seinem Badewesen und besonders der Persönlichkeit des deutschen Dichters J. W. Goethe. Außerdem erinnert es an andere berühmte Kurgäste, die hier weilten. In einer umfangreichen Gesteinssammlung werden die geologischen Besonderheiten der Region gezeigt. Zum Museum gehört eine Ausstellung im Freien - der Geologische Park - der größte in der Tschechischen Republik, der alle geologischen Vorkommnissen des Kaiserwaldes vorstellt. Im Park befindet sich auch noch ein symbolischer Friedhof der Marienbader Opfer des Ersten Weltkrieges.

Die Gedenkstätte des Fryderyk Chopin im Chopinhaus bringt den Besuchern mit einer Dauerausstellung das Leben dieses polnischen Komponisten und seinen Aufenthalt in Marienbad näher. Die Ausstellung widmet sich seinen Werken und den Persönlichkeiten, die er in Böhmen kennenlernte. Im Blauen Salon, wo man Chopins Musik zuhören kann, finden Vorträge und Konzerte statt.

In Marienbad stehen auch die Denkmäler bedeutender Persönlichkeiten, die zur Entstehung der Kurstadt beigetragen haben oder hier als Kurgäste weilten. Unter ihnen sind zu erwähnen: die Büste von Dr. Josef  Nehr, der Gedenkstein für den Gartenarchitekten Václav Skalník und die Statue des Abtes Karl Kaspar Reitenberger. Vor dem Stadtmuseum, nur wenige Schritte von der Kolonnade entfernt, befindet sich das bronzene Denkmal von J.W. Goethe, geschaffen vom Marienbader Bildhauer V. Eibl. In den englischen Parkanlagen finden sich noch viele andere interessante Denkmäler.  


Telefon:
+420 734 181 111
E-mail: info@reitenberger.cz

Hotel Reitenberger
Ibsenova 92
353 01 Mariánské Lázně
Česká republika