Die Kolonnade

Der neobarock gusseiserne Bau wurde zwischen 1888 und 1889 nach Entwürfen der  Architekten Miksch und Niedzielski gebaut. Die Kolonnade entstand an der Stelle der ursprünglichen gemauerten Wandelhalle. Ihre einzigartige Gusseisenkonstruktion hat sich bis heute erhalten. Im Jahr 1981 wurde die Kolonnade rekonstruiert und die Kassettendecke restauriert. Der tschechische Maler Josef  Vyleťal schuf dazu neue Deckenfresken. Die Rekonstruktion der gesamten Promenade wurde 1986 beendet und zusammen mit der neuen Singenden Fontäne feierlich eröffnet.

Die Kolonnade mit dem Kreuzquellenpavillon, der Singenden Fontäne und dem Pavillon der Karolinenquelle bilden die Haupt - Kurpromenade. Hier können Sie zu jeder ungeraden Stunde zwischen 7 und 19 Uhr zum Wasserspiel klassische und moderne Musik hören. Am Abend um 21 und 22 Uhr wird das Ensemble beleuchtet.

Am 1. Juli 2010 wurde die Marienbader Kolonnade zu einem nationalen Kulturdenkmal erklärt.


Telefon:
+420 734 181 111
E-mail: info@reitenberger.cz

Hotel Reitenberger
Ibsenova 92
353 01 Mariánské Lázně
Česká republika