Ferdinandquelle

Die Ferdinandquelle ist die ältest-aufgefangene Mineralquelle von Marienbad. Sie besteht aus mehreren separaten Sprudeln, die einen typischen salzigen Geschmack wegen ihres Glaubersalz-Bestandteiles haben. Zum ersten Mal wurde das Interesse für diese Quelle schon beim König Ferdinand I. im Jahre 1528 geweckt. Die Quelle gehört in die gleiche Kategorie wie die Kreuzquelle, obwohl sie etwas mehr mineralisiert ist.

Diese Quelle besteht aus sieben einzelnen separaten Sprudeln. Zur Trinkkur wird jedoch nur Ferdinandquelle I verwendet. Sie ist für die Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems und des Stoffwechsels geeignet.

Die Ferdinandquelle befindet sich im Stadtviertel Úšovice in der Nähe der Anglická Straße und ist in der Ferdinand-Kolonnade frei zugänglich.


Telefon:
+420 734 181 111
E-mail: info@reitenberger.cz

Hotel Reitenberger
Ibsenova 92
353 01 Mariánské Lázně
Česká republika